Rotesschloss

Das Rote Schloss   Schloßhof 90562 Heroldsberg   Das Rote Schloss ist das einzige Heroldsberger Schloss, das die Originalfarbe seiner Fensterläden als Namensgeber beibehalten hat. Erbaut wurde es von Martin III. Geuder im Jahre 1489. Albrecht Dürer, ein Freund Martin Geuders, weilte im Jahr 1510 zu Gast im Roten Schloss. Er fertigte von hier aus die bekannte Federzeichnung „Das Kirchdorf“. Das Bild befindet sich heute im Musee Bonnat in Bayonne/Südfrankreich. Im Inneren birgt das Rote Schloss zahlreiche Ahnenbilder der Geuder und Kunstwerke sowie das bis 1330 zurückreichende Geuderarchiv. Im Schlosshof stehen neben den früheren Gesindehäusern noch die 1539 erbaute Scheune, ein Backofen sowie ein Ziehbrunnen. Der Torbogen – Eingang in den Schlosshof – stammt aus dem Jahr 1711. Schlossgarten und Schlossweiher wurden in der Barockzeit angelegt und sind in ihren Grundzügen bis heute erhalten.