Weisses_Schloss

Das Weiße Schloss   Kirchenweg 4 90562 Heroldsberg   1471 erwarb Endres Geuder d.Ä. ein Erbrecht am Kirchhof und einen daranstoßenden Garten. Nach einer Urkunde aus dem Jahr 1487 hat Endres Geuder d.Ä. auf seiner Hofstatt zu Heroldsberg mit dem Bau eines neuen Hauses begonnen. Damit dürfte das Weiße Schloss gemeint sein. In einem Vertrag aus dem Jahr 1517 wird das Gebäude als Herrenhaus bezeichnet. Nach der Zerstörung im Markgrafenkrieg wurde es 1587 wieder aufgebaut. Bei einem Umbau im Jahr 1702 fügte man den Treppenturm hinzu. 1928 kaufte die Gemeinde Heroldsberg das Schloss und nutzte es bis Ende 2005 als Rathaus.